Kasten Vorbereitungsspiel am 18.08.2013

PSV Rapid Mannheim -
PSV 46 Mannheim  6:1 (2:0)


Im mittlerweile dritten "Vereinsderby", das gleichzeitig auch das erste Vorbereitungsspiel war, unterlag am Sonntag der PSV 46 der Mannschaft von Rapid mit 1:6. Zwar wollte nach Spielende niemand das Ergebnis überbewerten, zumal man noch mitten in der Vorbereitung steht. Aber die Erkenntnis blieb, dass bei den 46ern der Ausfall gleich mehrerer Stammkräfte nicht zu kompensieren ist und es in allen Mannschaftsteilen noch gehörig hapert.


So lag man bereits nach fünf Spielminuten hinten, weil ausgerechnet "Gastspieler" B. Korbus einen eklatanten Abwehrfehler zur Führung für Rapid nutzte. Nach einer weiteren Großchance, die Kozilek im letzten Moment noch bereinigen konnte (17.), dann die erste gute Gelegenheit für den PSV 46, doch Cuadros schoss aus 14 Metern knapp drüber (20.). Kurz danach lag der Ausgleich in der Luft, als nach Baruti's Maßflanke der Kopfball von Thorn nur an die Latte ging (24.).

Im Anschluss hatte gleich zweimal B. Korbus die Gelegenheit, Rapid's Vorsprung auszubauen, scheiterte aber jeweils am guten Keeper Wilhelm (25./32.). Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, neun Minuten vor der Pause dann doch das 2:0, als sich die PSV 46-Abwehr von einem langen Ball überrumpelt sah (36.).

Trotz einer leidenschaftlichen Halbzeitansprache von Trainer Karsten Decker gab es zu Beginn der zweiten Hälfte gleich den nächsten Rückschlag für seine Mannschaft, weil die nach einem Strafraumfoul das 3:0 per Elfmeter hinnehmen musste (49.).

Dann aber endlich das erste Lebenszeichen der 46er, die nach Buchers Vorarbeit und J. Cuadros' schönem Drehschuss auf 1:3 verkürzen konnten (52.). Und Jhon hatte gleich darauf die nächste gute Chance, schoss jedoch genau den Torwart an. Wer weiß, wie sich das Spiel entwickelt hätte, hätte dieser Schuss gesessen bzw. Sturmführer Anders ein Meter vor dem Tor getroffen, doch auch bei dessen Gelegenheit reagierte der Rapid-Keeper mit einem Superreflex (56.).

Aber nach diesen Aktionen war das Pulver auch schon wieder verschossen, jetzt spielte nur noch Rapid! Innerhalb von zehn Minuten erzielten sie drei weitere Tore (70./74./80.), dazwischen lag noch ein Pfostentreffer (79.), und später auch noch ein Lattenschuss (85.) Schade aus 46er-Sicht, dass man sich so leichtfertig um ein "besseres" Ergebnis gebracht hatte, aber die Mannschaft war jetzt stehend k.o. und wartete auf den Schlusspfiff von Schiedsrichter Hans Jäger.

Der hatte zum Glück ein Einsehen mit Spielern und Zuschauern und pfiff pünktlich ab. Jetzt heißt es "Mund abwischen" und es im nächsten Vorbereitungsspiel gegen Lindenhof (25.8.) möglichst besser machen!

                                                                                                                    -rope-

Kasten
Beste Spieler:    Thorn, Wilhelm


Special Thanx:    Menke C.


Besondere Vorkommnisse:    "Gelb" für Cuadros (68.)


Zuschauer:    28


Tore:

1:0  (5.)
2:0  (36.)
3:0  (49./FE)
3:1  (52., Cuadros)
4:1  (70.)
5:1  (74.)
6:1  (80.)


Es spielten:    Wilhelm; Wong, Gmyrek, Kozilek, Ehrbar, Bucher, Fabian M., Menke, Cuadros, Thorn, Anders (Baruti, Menke C.)

Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten